Die Ruhe vor dem (Gipfel-)Sturm

Bericht zum 06.10.2016 (Nachbericht)

Der Abend gestern hat einiges gefordert. Und noch dazu würde der Tag morgen auch einiges fordern. Zum Beispiel würde unsere Nacht um 5:00h enden und damit die Anreise zum Mt. Fuji beginnen. Damit blieb heute Zeit, um unsere Vorräte aufzustocken, die Route zu planen und den Metabolismus wieder halbwegs startklar zu machen.

Am besten geht das mit einer Suppe.

2016-10-06-15-18-41

Dazu noch ein sehr holzkohlig angegrilltes Fleisch auf Reis mit einem rohen Ei. Einen besseren Start nach einer langen Nacht kann man sich gar nicht vorstellen.

Danach war noch ein kurzer Streifzug durch die Umgebung des Hotels im Rahmen des möglichen.

2016-10-06-15-59-23

Aber auch die Organisation des morgigen Trips (und für die Jungs des weiteren Trips) musste irgendwann geschehen. Das sollte ein wenig Zeit kosten und sich als sehr notwendig herausstellen.

Denn der Bus war ausgebucht (nächster freier Platz in einem Monat!) und die Anfahrt mit den Öffentlichen nimmt doch gut zwei Stunden in Anspruch. Hinzu kommt einiges Umsteigen. Die frühestmögliche Abfahrt war um 5:41h. Das sollte uns um 8:41h in Kawaguchi-ko ankommen lassen.

fuji-besteigung-zeitplan-1

Von dort fuhr der erste Bus zur 5. Station um 8:50h und sollte um 9:45h an der 5. Station ankommen.

fuji-besteigung-zeitplan-busse_cut

Hier wurde uns auch gesagt, dass der letzte Bus um 17:50h von der 5. Station zurück  nach Kawaguchi-ko fahren würden. Auf meine explizite Nachfrage warum ein Stern hinter der Uhrzeit sei wurde mir ohne Zögern geantwortet, der sei da, weil das die letzte Abfahrt sei. Das überraschte mich, aber da mein fragendes Gesicht keine Reiteration der Antwort zur Folge hatte glaubte ich diese Antwort. Es sollte sich herausstellen, dass dies Information allerdings nicht so ganz richtig war. Aber dazu mehr hier.

Nach dieser notwendigen und ernüchternden Planung blieb dann Zeit für Einkäufe und weitere Vorbereitungen.

Und für die kleinen Beobachtungen. Zum Beispiel, dass die Zahlen im Fahrstuhl nicht zwingend so angeordnet sein müssen wie bei uns. Es gibt durchaus andere Systeme, die einen Westeuropäer mit matschiger Birne allerdings schonmal eine Extra-Sekunde abverlangen.  2016-10-06-16-28-10

Dass es keine 1 und kein Erdgeschoss (hier entweder B oder LB oder 1) gibt macht die Sache nicht einfacher. Ebenso wenig, dass die Lobby zwar auf Straßenniveau liegt, man aber in unserem Hotel aber offensichtlich in der Tiefgarage zu zählen begonnen hat.

Aber man lernt ja. Und im Zweifelsfall drückt irgendein Japaner bestimmt schneller und anschließend sofort den Tür Zu-Knopf.

Abgesehen vom ritualhaften Einschwören auf morgen und einigen okkulten Bräuchtümern auf dem Zimmer war dieser Tag ruhig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s